Teil von

 
 
   

85 % mehr Biegeleistung bei gleichem Energieeinsatz

September 2018 — 18 Monate Entwicklung, 23 000 Stunden Projektarbeit und hunderte Teststunden waren investiert worden. Auf der „Euroblech“  soll es nun soweit sein. Haeusler Duggingen will seine neue Vier-Walzen-Blechbiegemaschine öffentlich vorstellen.

For our English speaking readers:
85% improved performance - no extra energy costs
18 months of development, 23,000 hours of project work and hundreds of testing hours have been invested. All will be revealed at “Euroblech“ when Haeusler Duggingen unveils its new four-roll plate bending machine.

Man sei mit einem weißen Blatt Papier gestartet, sagt Mario Maier, einer der beiden Projektleiter der neuen Maschine bei Haeusler Duggingen: „Wir hatten dadurch die Möglichkeit, komplett neue Ansätze zu verfolgen und gleichzeitig unsere jahrzehntelange Erfahrung einzubringen. Der Nutzen für den Anwender stand dabei immer im Fokus“.

 

Es sei gelungen, unter dem Projektnamen „Smart Line“ eine Maschine zu konzipieren, die dem Kunden die geringsten Betriebs-Gesamtkosten – oder anders: total costs of ownership (TCO) – auferlegt und gleichzeitig den heute am Markt erhältlichen Maschinen technisch weit überlegen sei. „Entwicklungsschwerpunkt waren die Kriterien Bedienfreundlichkeit, Variabilität und Energieeffizienz“, berichtet Mario Maier. Die Ergebnisse würden den derzeitigen Markt revolutionieren.

So wurden Lösungen gefunden, bei denen mit vergleichbaren Kräften bis zu 85 % mehr Biegeleistung erzielt werde dabei keinerlei Einbuße bei der Durchmesservariabilität akzeptiert werden müsse. „Die zum Patent angemeldete „VSA“-Technologie bietet Möglichkeiten, wie sie bis jetzt nur von Drei-Walzen-Blechbiegemaschinen bekannt waren. Gleichzeitig erhält der Kunde aber alle Vorteile der Vier-Walzen-Technologie“, betont Maier.

Außer Zusammen mit der Weltpremiere wird die jüngste Generation der Maschinensteuerung „Bendtronic 2.0“ vorgestellt, die als Standard auf der neuen Maschine installiert sein wird. Sie besteht im Wesentlichen aus fünf Werkzeugen, die Bedienern und Personen im Arbeitsumfeld maximale Bedienfreundlichkeit gewährleisten. „Besonders stolz sind wir darauf, dass die neue Steuerung mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sein wird, die mit jedem Biegevorgang hinzulernt“ freut Projektleiter Maier. Durch sie würden die erzielten Biegeergebnisse ohne Zusatzaufwand für den Bediener perfektioniert.

Die Weiterentwicklung des von seinem Unternehmen erfundenen Haeusler Hybrid Drive System „HHDS“ - die Kombination aus Elektroantrieb für die Rotation der Walzen und einen Hydraulikantrieb für die Zustellung der Achsen – sei ein weiteres Highlight: „Durch diese Antriebsform können wir 60 % höhere Geschwindigkeiten fahren als vergleichbare auf dem Markt erhältliche Produkte und gleichzeitig den Energieverbrauch um die Hälfte senken."

Haeusler AG Duggingen
Baselstraße 21
4202 Duggingen/Schweiz
Ansprechpartner ist Mario Maier
Tel.: +41 61 755222
info@haeusler.com
www.haeusler.com

Kommentar schreiben
Aktuelles Heft
1/2019 Februar

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
 
 
Frau Herr
 

 
 
 
  
Partnerlink
  • DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.